secondenseconden
nachdem ich mich wieder abgeregt habe, weil sich das *grmpflgrühglknurtz* Backend hier aufgehangen hat und der ganze Text wech iss, auf ein Neues...

Musik kann so genial, berührend und erfüllend, aber auch abschreckend und widerlich sein.
Wenn ich allein an das grausame, kommerzielle Gezwitscher im Radio denke, wird mir Angst und Bange.
Und wenn ich dann noch an diverse Fernsehshows denke, wo diese farblosen Waschlappen gezüchtet werden, wird´s ganz düster.
Das Licht ganz ausmachen könnte man aber, wenn man die Einschaltquoten dieser Shows, deren Fangemeinden und die Verkaufszahlen dieser "Hits" betrachtet.
Der erste Gedanke, der mir da unwillkürlich durch den Kopf schiesst ist: ist Charlton Heston damals wirklich zum Planeten der Affen geflogen, oder ist der nur hier gelandet...
Der Gedanke ist ja nicht soweit hergeholt, die Mondlandung wurde ja schliesslich auch in Hollywood gedreht...
(zwischengespeichert)
Das Schlimme an diesem kommerziellen Krach ist allerdings nichtmal diese Musik selbst, sondern einfach der Umstand, dass dadurch einfach gute Musik im Radio komplett blockiert wird.
Ein Label das nicht richtig schmiert, wird nicht gespielt.
Bei FFH heisst ein Moderator Felix Möse, was er auch gerne stark betont.
Eine direktere Aufforderung zum Schmieren gibt´s ja wohl kaum...
Gut, FFH ist ein Privatsender, und wird, im Gegensatz zum Berliner Olympiastadion, nicht durch Steuergelder finanziert, aber wo, wenn nicht im Radio, auf neue Musik aufmerksam werden?

Bleibt das Internet, bleibt die Empfehlung von Freunden und Bekannten.
Bekomme ich nun einen Tipp: hör dir mal das Lied von xy an....was mache ich? Richtig, ich gehe zu Youtube und möchte es mir mal anhören/ansehen. Aber was kommt beim Klick auf den Link in 80% der Fälle? Auch richtig: dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar...

Das ist so aber nicht ganz richtig, denn der Gott, der die Musik schuf, der schuf auch die Proxy Server.
 Hier wird euch erklärt, wie Unsichtbares auch in Eurem Land sichtbar gemacht werden kann...
(die Anleitung habe ich mir im Netz ausgeliehen, da sie recht gut zusammengefasst ist.
Ich hätte sie auch verlinkt, aber bei solch Sachen weiss man nie genau, wie lange die online sind...)


Jetzt bau ich noch die Anleitung ein, und morgen, wenn ich den verlorenen Faden wiedergefunden habe, geht´s weiter...